Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt

Ingredients

Luzern

Luzerne, wissenschaftlich bekannt als Medicago sativa, ist eine krautige Pflanze und wird auch „Luzerne“ genannt. Aufgrund ihres hohen Nährwerts und ihrer Fähigkeit, Stickstoff aus der Luft im Boden zu binden, wird Luzerne weltweit als Futterpflanze für Nutztiere angebaut. Auch für Hunde ist diese Pflanze eine sinnvolle Ergänzung zum Hundefutter:

1. Reich an Nährstoffen:

Luzerne ist eine nahrhafte Kulturpflanze und enthält eine breite Palette an Nährstoffen, darunter Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine (A, B, C, E und K) und Mineralien (Eisen, Kalzium, Magnesium).

Magnesium ist an der Umwandlung von Nahrung in Energie beteiligt. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Aktivierung von Enzymen, die für die Produktion und Speicherung von Energie in Zellen notwendig sind.

Eine der wichtigsten Funktionen von Eisen im Körper ist der Sauerstofftransport. Es ist ein wesentlicher Bestandteil von Hämoglobin, dem Protein in den roten Blutkörperchen, das Sauerstoff bindet und von der Lunge zu Geweben und Organen transportiert.

2. Proteinquelle:

Luzerne ist eine gute pflanzliche Proteinquelle. Proteine ​​sind die Bausteine ​​des Körpers. Sie spielen eine entscheidende Rolle beim Aufbau, Wachstum und der Reparatur von Geweben wie Muskeln, Knochen, Haut, Fell, Nägeln und inneren Organen. Darüber hinaus fungieren Proteine ​​als Enzyme, die biochemische Reaktionen im Körper katalysieren. Enzyme sind an verschiedenen Prozessen beteiligt, etwa an der Verdauung, dem Stoffwechsel und der Energiegewinnung.

Darüber hinaus werden einige Hormone, die die Regulierung verschiedener Körperfunktionen beeinflussen, aus Proteinen hergestellt.

3. Ballaststoffgehalt:

Die Kombination aus löslichen und unlöslichen Ballaststoffen in Luzerne trägt zu einer gesunden Darmfunktion, zur Regulierung des Stuhlgangs und zur Unterstützung einer ausgewogenen Darmflora bei. Um die Verdauung zu fördern und beispielsweise hartem Stuhlgang vorzubeugen, ist es wichtig, ballaststoffreiche Nahrung in die Ernährung des Hundes aufzunehmen.

4. Antioxidantien:

Luzerne enthält natürliche Antioxidantien wie die Vitamine C und E, die unter anderem dabei helfen, freie Radikale im Körper zu neutralisieren.

Vitamin E ist ein essentieller Nährstoff für Hunde, was bedeutet, dass der Körper eines Hundes dieses Vitamin nicht selbst produzieren kann und es über die Nahrung aufgenommen werden muss.

Darüber hinaus ist Vitamin E am Aufbau und Erhalt der Muskulatur beteiligt. Es kann helfen, Muskelsteifheit zu reduzieren und die allgemeine Muskelfunktion zu verbessern. In Zeiten von Stress, Krankheit oder Erholung von einer Verletzung kann der Bedarf an Vitamin C steigen.

5. Mineralien für die Knochengesundheit:

Luzerne ist eine Quelle für Mineralien wie Kalzium und Magnesium, die für die Knochen- und Zahngesundheit unerlässlich sind. Diese Mineralien tragen zur Unterstützung eines starken Skeletts bei Hunden bei.

Mehr hochwertige Zutaten

Außerdem in unserem Hundefutter enthalten:

Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt

Thymian

Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt

Seebrasse

Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt

Forellenöl

Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt

Völlig frei von

Getreide

Fleischmehl

Erbsen

Glycerin

Kartoffeln

Rübenschnitzel

BHA / BHT

Milchprodukte

Soja

Künstliche Farben

Künstliche Aromen

Künstliche Konservierungsstoffe

Füllstoffe

Gluten

MSG

Hefe

Etwas Liebe und Pfoten

Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt Bild YDOLO | Das gesündeste Hundefutter auf dem europäischen Markt